Unsere Geschichte

Die Anfänge der Landeskirchlichen Gemeinschaft Steinhagen liegen in einer Versammlung zu Pfingsten 1946, als sich neuangesiedelte Menschen aus den deutschen Ostgebieten mit einigen einheimischen Christen zu einer Dankfeier trafen.

Aus diesem Treffen entstand ein regelmäßiger Hausbibelkreis, der bald größer wurde und sich stärker organisierte. Nach mehreren behelfsmäßigen Versammlungsräumen wurde 1958 ein Grundstück an der Hellenbrede 7 gekauft und das eigene Gemeinschaftshaus 1961 eingeweiht. Das Leben der Gemeinschaft wurde viele Jahre geprägt durch eine intensive Chorarbeit und den Kinderbund, den zeitweise bis zu 100 Kinder besuchten.

Weitere Meilensteine waren die Einstellung eines Bezirkspredigers mit Wohnort und Arbeitsschwerpunkt in Steinhagen (1994) und die Leitung der wachsenden Jugendarbeit von einem teilzeitlich angestellten Jugendreferenten des EC-Verbandes (seit 2001).

Wegen der zunehmenden Platzprobleme wurde 2009 ein Grundstück mit einer Industriehalle am Bahndamm gekauft, zum größten Teil in Eigenleistung umgebaut und im März 2011 als neues Gemeinschaftshaus eingeweiht.

Geleitet wurde die Gemeinschaft von
Heinz Zandereit (1951-1968)
Heinrich Lippert (1968-1987)
Manfred Ehrke (1987-2007)
Annette Molks (seit 2008)

Sie haben Fragen?

Wir freuen uns von Ihnen zu hören oder Sie einfach direkt bei uns zu sehen!

Ihre Ansprechpartner

Zur Wegbeschreibung

Alle Termine im Überblick

Unsere Gruppen & Kreise